Über das BFZ

Das regionale Beratungs- und Förderzentrum kooperiert mit allen allgemeinen Schulen und außerschulischen Partnern von der Vorklasse bis zu den Abschlussklassen im gesamten Hinterland und dem Lahntal. Ziel der Arbeit ist es, frühzeitig Hilfen bei Schulleistungsproblemen zu gewährleisten. Sowohl Schüler*innen, ihre Eltern als auch die Lehrkräfte erhalten eine qualifizierte Unterstützung von Anfang an. Neben der Beratung bei Schulleistungsproblemen begleiten die Beratungslehrkräfte auch die Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam mit und ohne Anspruch auf Sonderpädagogische Förderung in den allgemeinen Schulen unterrichtet werden.

Die Unterstützung kann wie folgt aussehen:

  • Gespräch mit den Lehrkräften
  • Gespräch mit Schüler*innen
  • Austausch mit den Lehrkräften zur Entwicklung von Fördervorschlägen
  • Elterngespräche 
  • Hilfe bei der Kontaktaufnahme mit außerschulischen Einrichtungen
  • Ermittlung des individuellen Lernstandes
  • Hilfen bei der Erstellung eines Förderkonzeptes

Bei der Förderung von Schüler*innen durch das regionale Beratungs- und Förderzentrum selbst, ist das Einverständnis der Eltern erforderlich. Je nach Verlauf wird die Maßnahme nach einem festgelegten Zeitraum beendet oder in anderer Form fortgeführt.

BFZ-Flyer

Einige weitergehende Informationen und Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit dem BFZ der Burgbergschule haben wir für sie in einem aktuellen Flyer zusammengestellt. Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an:

Informationen zur Arbeit des regionalen Beratung- und Förderzentrums der Burgbergschule Friedensdorf:

Burgbergschule
Am Eckeberg
35232 Dautphetal-Friedensdorf

Fon: 0 64 66 - 14 42
Fax: 0 64 66 - 91 28 87
postfach@bbsverwaltung.de